Home / SALZIGE GERICHTE / Kartoffelpuffer

Kartoffelpuffer

Zutaten für Kartoffelpuffer

  • Kartoffeln – für beste Ergebnisse verwenden Sie Yukon Golds, rote Kartoffeln oder rostbraune Kartoffeln – diese ergeben die flauschigsten Kartoffeln mit einer knusprigen Konsistenz
  • Eier – Verwenden Sie große Eier aus Freilandhaltung
  • Kräuter – frische Petersilie verleiht Geschmack; kann durch Koriander ersetzt werden
  • Öl – Verwenden Sie ein neutrales, zum Braten geeignetes Öl
  • Gewürze – Salz, Pfeffer und Knoblauch sind alles, was Sie brauchen, Sie können aber auch die Gewürze aus dem Rezept verwenden oder Ihre eigene Mischung herstellen. Sie können sogar im Laden gekaufte Mischungen wie Fajita- oder Taco-Gewürz, italienisches Gewürz oder Cajun-Gewürz verwenden.
  • Parmesan – verleiht Geschmack
  • Semmelbrösel und Aroma – zusammen wirken sie als verbindende Zutaten

Tipps

Sie könnten versucht sein, zum Zerstampfen der Kartoffeln einen Stabmixer oder eine Küchenmaschine zu verwenden, aber für dieses Rezept wird dies nicht empfohlen. Die Kartoffeln sind vielleicht glatt, aber sie werden auch klebrig und haben eine zähe Konsistenz. Verwenden Sie lieber eine Gabel oder einen Stampfer, um alles glatt zu rühren.

Lassen Sie die Kartoffeln etwas dämpfen, bis sie vollständig trocken sind. Sie sollten möglichst trocken sein.

Fügen Sie dem Kartoffelpüree beliebige Gewürze hinzu: Paprika, Cajun- oder Taco-Gewürz, weißer Pfeffer oder sogar frische Kräuter.

Fügen Sie kleine Stücke knusprig gebratenen Speck hinzu, um einen fleischigen, rauchigen Geschmack zu erhalten.

Mit diesem Rezept können Sie auch Kroketten zubereiten. Die Kartoffelsticks mit Mehl, Eiern und Semmelbröseln panieren. Braten Sie sie oder backen Sie sie 15 Minuten lang bei 200 °C (400 °F) im Ofen, bis sie gar sind. Füllen Sie die Kroketten mit Speck oder Käse.

Lassen Sie die Kartoffelpuffer auf einem mit Küchenpapier ausgelegten Teller abtropfen, damit sie nicht zu fett werden.

Um sicherzustellen, dass sie gleichmäßig gegart sind, messen Sie mit einem Kekslöffel gleiche Mengen der Kartoffelpüreemischung ab.

So lagern Sie Kartoffelpuffer

Die Kartoffelpuffer können bis zu 5 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Erhitzen Sie sie einfach 10 Minuten lang im Ofen oder Airfryer, da sie in der Mikrowelle sonst matschig werden könnten.

Können Sie Kartoffelpuffer einfrieren?

Sie können sie auch bis zu 3 Monate im Gefrierschrank einfrieren. Die ungekochten Kartoffelpuffer auf ein Backblech legen und etwa 2 Stunden einfrieren. Geben Sie die Krapfen in einen Ziploc-Beutel und frieren Sie sie bis zu 3 Monate lang ein. Direkt aus dem gefrorenen Zustand kochen.

Kann ich Kartoffelpuffer im Airfryer zubereiten?

Um die Kartoffelpuffer im Airfryer zuzubereiten, bestreichen Sie sie leicht mit Sprühöl. In den Airfryer-Korb legen und 12 Minuten lang bei 400 °F an der Luft frittieren. Sie können sie auch bei 400 °F backen. Schalten Sie den Grill in den letzten Minuten ein, um eine zusätzliche Knusprigkeit zu gewährleisten.

Zutaten

Kartoffeln

1 kg

Eier

2

Salz

Petersilie

Parmesan

30g (3 EL)

Semmelbrösel

30g (3 EL)

Mehl

30g (3 EL)

1 Knoblauchzehe

Pfeffer

Pflanzenöl

Anweisungen

Kochen Sie die Kartoffeln in einem Topf mit heißem Wasser.

Schritt 1

Die gekochten Kartoffeln in eine große Rührschüssel geben und zerstampfen.

Schritt 2

Eier, Petersilie, Salz, Parmesan, Semmelbrösel, Mehl, Knoblauch und Pfeffer hinzufügen.

Schritt 3

Kneten, um alle Zutaten gut zu vermischen.

Schritt 4

Nehmen Sie kleine Portionen Kartoffelteig und formen Sie daraus längliche Krapfen.

Schritt 5

Die Kartoffelpuffer in heißes Öl geben und goldbraun braten.

About Einfache Rezepte

Check Also

Nehmen Sie 2 große Kartoffeln & 200 ml Kefir fur das essen

Zutaten: 2 große Eier 200 ml Kefir 180 g Mehl 7 g Backpulver 2 große …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *